So arbeiten wir

„Kinder brauchen einen jener etwas verrückten Erwachsenen, der den Wunsch hat, sich Fragen zu stellen und sich wie die Kinder in einen Detektiv und Forscher zu verwandeln.“
(Loris Malaguzzi)

Wir Erzieherinnen verstehen uns als (Weg-)Begleiterinnen, Forscherinnen, Impulsgeberinnen und Zeuginnen der Lern(fort)schritte, die Kinder machen. Das Kind sehen wir als den eigentlichen Akteur und Konstrukteur seiner Entwicklung, das wir begleiten und in seinen Selbst-Lern-Prozessen bestärken.

Eine besondere Aufgabe ist auch die Begleitung und ausdrücklichen Wertschätzung der gesamten Familie des Kindes. Der vertrauensvolle Kontakt zwischen Erzieherinnen, Kind und Eltern, aber auch zwischen den Familien ist uns von großer Bedeutung. Alle sollen sich willkommen fühlen und sich begegnen.

Jedes Kind, jeder Mensch hat eine ganz eigene Art und Weise, sich die Welt handelnd und denkend zu erschließen und in ihr zu agieren. Damit jedes Kind seine individuellen Potenziale entfalten kann, braucht es eine Umgebung, die durch ihre Vielfalt, Offenheit und Flexibilität die vielfältigen kindlichen Zugangs- und Ausdrucksweisen ermöglicht und zulässt.

Unsere Aufgabe als Begleiterinnen der Kinder ist es,

  • immer ein Ansprechpartner für die Kinder zu sein.
  • sie in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen.
  • Ihnen die Chance zu geben eigene Schwierigkeiten zu bewältigen und zu helfen, wo es nötig ist.

Unser Wochenplan:

Hier bekommen sie einen kleinen Einblick in unseren Wochenplan.

Unsere altershomogene Kleingruppen:

Mittwochs und donnerstags finden bei uns von 9:30 Uhr bis circa 10:00 Uhr altershomogene Kleingruppen statt. Dafür haben wir vier Gruppen gebildet:

  • Die Talente (1-2 Jährige)
  • Entdecker (2-3 Jährige)
  • Forscher (3-4 Jährige)
  • Experten (4-5 Jährige)
  • Profis (5-7 Jährige)

In diesen 4 Altersgruppen werden Aktivitäten gemacht, wie:

  • Feste im Jahreskreis behandelt
  • jahreszeitliche Ereignisse
  • Religiöses
  • Bilderbücher
  • Lieder
  • Fingerspiele
  • Spaziergänge
  • altersspezifische Interessen verfolgt
  • und vieles mehr

Es ist zu unserem Ablauf mit vielen eigenverantwortlichen, freien Phasen eine liebegewonnene Bereicherung für die Kinder. Denn hier kann jeder in seiner festen Gruppe mit seiner zugehörigen Erzieherin intensivere Dinge erfahren, als es manchmal im Trubel des Alltags möglich sein kann.

Um Transparenz zu schaffen, liegt bei uns im Eingangsbereich ein Ordner aus, in dem interessierte Eltern Einblick bekommen, was denn alles in der jeweiligen Altersgruppe gemacht wurde.